Startseiteautofreie TageIdeePartnerPresseImpressum
Bielefeld-Herford 2009

Logo anklicken zum Vergrößern
"Ein toller Tag! Das sollte es jedes Jahr geben!"
50.000 genossen autofreien Sonntag zwischen Bielefeld und Herford

Rund 50.000 Bielefelder und Herforder besuchten am 20. September 2009 bei schönsten Sonnenschein und warmen Temperaturen ihre Nachbarstadt - mit dem Fahrrad, auf Inline-Skates, zu Fuß, mit dem Rollstuhl oder auf andere originelle Weise. Die Straße rief - und ganz viele Menschen kamen. Nur die Autos mussten zu Hause bleiben.

Zahlreiche Stimmen waren zu hören: "Das können wir ruhig öfter haben." - "Das sollte es jedes Jahr geben."

Bericht in NW Online vom 21.9.2009 (mit Fotostrecke)

Die schöne Idee vom autofreien Sonntag zwischen Bielefeld und einer Nachbarstadt erreichte die Region im Sommer 2003. Damals schlug der Bund für Umwelt und Naturschutz Bielefeld unter dem Motto "Teuto ohne Auto" einen autofreien Erlebnistag zwischen Bielefeld und Detmold vor. Dank des damaligen Regierungspräsidenten Andreas Wiebe wurde die Idee am 19. Juni 2005 Wirklichkeit. Rund 35.000 Teilnehmer genossen damals die herrliche Strecke am Fuße des Teutoburger Waldes.

Was den Reiz ausmacht

An einem Tag im Jahr wird eine große Straße in der Stadt oder in der Landschaft für den Autoverkehr gesperrt, und die Menschen können Stadt und Landschaft unter einem ganz anderen Blickwinkel erleben:

  • als Fußgänger, Radfahrer, Skater, Roller- oder Rollstuhlfahrer
  • in voller Straßenbreite
  • ungestört von Lärm, Abgasen, Unfallgefahr
  • ungestört von Bordsteinen, Einfahrten, Engpässen, Umwegen, Holper- und Stolperfallen

Die Reize von autofreien Tagen

Die 15 km lange autofreie Strecke führte vom Ravensberger Park in Bielefeld über Heeper Straße, Heepen, Vogteistraße, Schelpmilser Weg, Baumheide, Herforder Straße (B 61 in Milse, Brake), Bielefelder Straße (B 61 in Stedefreund, Hollinde, Herford) bis zum Eon-Parkplatz in Herford (Radewig). Und umgekehrt natürlich.

Aktionspunkte:

  • Bielefeld, Ravensberger Park
  • Bielefeld-Ost, vor der Radrennbahn
  • Heepen, Heeper Ecke Vogteistraße
  • Brake, Braker Ecke Herforder Straße
  • Stedefreund, Gasthof Oertmann
  • Hollinde, Hof Meyer zu Hartum
  • Herford West, Elfenbein
  • Herford, Eon-Parkplatz


 

An diesem Tag werden Sie mit dem Rad, mit Inlinern, zu Fuß, im Rollstuhl, vielleicht auch mit der Kutsche das Aatal, die Johannisbachaue, das Luttertal, Heepen und andere schöne Stellen zwischen Bielefeld und Herford aus einer ganz neuen Perspektive erleben können.

Veranstalter sind die beiden Städte Bielefeld und Herford.
Ankündigung auf bielefeld.de , Ansprechpartnerin ist Stephanie Dietz, Tel. 0521/ 51-3816,
Ankündigung auf pro-herford.de , Ansprechpartnerin ist Frau Tack, Tel. 05221/ 189-299.

Luttermühle bei Meyer zu Heepen
Die Lutter beim Schelphof
Johannisbach-Aue bei Brake
Die Aa bei Brake
Aa-Aue bei Bielefeld-Brake
Die Aa bei Stedefreund
Herford, Aawiesenpark

Aktionen an der Strecke

Nach der Erfahrung mit »Teuto ohne Auto« zwischen Bielefeld und Detmold am 19. Juni 2005 erwarten wir bei gutem Wetter über 30.000 Teilnehmer.

An den beiden Endpunkten der Strecke und an mehreren Stellen unterwegs, z. B. in Heepen und in der Johannisbachaue, wird es Aktions- und Pausenpunkte geben, auf denen Gruppen, Vereine, Firmen usw. sich mit eigenen Aktionen an dem Erlebnistag beteiligen können.

Da die Strecke durch das Lutter- und Aatal führt und immer wieder Bach- und Flussufer berührt und Blicke in Auenlandschaften eröffnet, bietet es sich an, Wasser und Gewässer zum Thema von Aktionen zu machen.

Ansprechpartner beim BUND Bielefeld ist Jens J. Korff, Tel. 05221/ 699 9772, jjk@korfftext.de.

Mobile Aktionen am 20.9.2009

Der ADFC Bielefeld (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) macht eine Gewinnspielaktion, bei der man Luftballons von Bielefeld nach Herford oder zurück bringen muss.

BUND Bielefeld und BUND Herford (Bund für Umwelt und Naturschutz) machen eine geführte Radwanderung zu Brennpunkten des Naturschutzes auf der Strecke. Schwerpunkt sind die Bäche, Flussufer, Auen und Straßenbäume. Die Tour startet etwa um 12.00 Uhr in Herford am Eon-Parkplatz und endet in Bielefeld am Ravensberger Park.

Dazu gibt es ein attraktives Faltblatt mit vielen Fotos:
Entdecken Sie Bäche, Flüsse, Auen und Bäume zwischen Bielefeld und Herford - Hier als PDF zum Herunterladen